Ackermannshof, Basel (CH)

Das in der Basler St. Johanns-Vorstadt gelegene Gebäudeensemble Ackermannshof diente über Jahrhunderte zeitweise als Druckerei, zeitweise als Ort der Seidenbandproduktion. Der Druckereibetrieb wurde dort 2001 endgültig aufgegeben. Zu besonderer Bedeutung kam der Ackermannshof als Sitz eines Ateliers des Künstlers Dieter Roth (1930–1998). Als Interimslösungen entstanden 1998 das Café Imprimerie sowie neue Möglichkeiten der Nutzung für Künstler, Architekten, Graphiker und Werbeleute. Die Eigentümerin der Liegenschaft, die gemeinnützige Ackermannshof AG, setzt sich aus Privatpersonen sowie der Stiftung Edith Maryon, bei der zudem die Geschäftsführung liegt, zusammen. Die umfassende Sanierung und der Umbau der Liegenschaft wurde im Herbst 2011 abgeschlossen. Hauptmieter sind das Philosophicum, der Rudolf Steiner Verlag, das Laboratory Basel der EPFL, das Institute for Urban and Landscape Studies der Universität Basel und das Kammerorchester Basel. Im Erdgeschoss befindet sich ein Restaurantbetrieb. Die ehemalige Druckereihalle wird rege genutzt für kulturelle Veranstaltungen. Programm und Vermietung: www.druckereihalle.ch.

Standort
St. Johanns-Vorstadt 19/21
4056 Basel (CH)
Baujahr
13./14. Jahrhundert, zahlreiche spätere An- und Umbauten
Architekt
LOST Architekten (Sanierung und Umbau 2011)
Grundstück
1018 m2
Nutzung
Kunst, Kultur, Hochschule, Gastronomie
Projektbeginn
2007