Rudolf Steiner Schule Münchenstein, Münchenstein (CH)

Die Rudolf Steiner Schule Münchenstein ist die jüngste Steinerschule in der Region Basel. Sie wurde im Jahr 1989 von Eltern gegründet, deren Kinder an der Basler Rudolf Steiner Schule am Jakobsberg keinen Platz mehr fanden. 1993 zog sie ins Gebäude der ehemaligen Haas’schen Schriftgiesserei in Münchenstein. Das originelle, heute unter Denkmalschutz stehende Fabrikgebäude – ein Zellenbau mit Kreuzgewölben und einem grossen Innenhof mit drei Lindenbäumen – gibt der Schule ein besonderes Gepräge. Die Schule arbeitet mit dem Qualitätsverfahren «Wege zur Qualität» und wurde im Jahre 2002 als erste schweizerische Steinerschule zertifiziert.

Die Stiftung Edith Maryon hat das Areal der Rudolf Steiner Schule Münchenstein von privater Hand erworben. Nach langem Ringen mit dem bisherigen Eigentümer konnte eine für alle Beteiligten tragfähige Lösung gefunden werden. Hierzu haben Spenden seitens der Schulgemeinschaft und ihres Umfeldes massgeblich beigetragen.

Die Stiftung als neue Grundeigentümerin und Baurechtgeberin und die ebenfalls gemeinnützige AG Schulgebäude der Rudolf Steiner Schule Münchenstein als Baurechtnehmerin haben den Baurechtvertrag neu vereinbart mit dem Ziel, den Boden zu entschulden statt ihn als spekulative Einkommensquelle zu nutzen. Der Boden wird mittels eines über längere Zeit laufenden Tilgungsplanes entschuldet und sodann gegen einen solidarischen Zins langfristig zur Verfügung gestellt. Die Stiftung Edith Maryon schliesst eine Wiederveräusserung des Grundstücks auf Dauer aus.

Standort
Gutenbergstrasse 1
4142 Münchenstein (CH)
Baujahr
ca. 1920
Architekt
Karl Gottlieb Koller
Grundstück
6030 m2
Nutzung
Schule
Projektbeginn
2009

Im Zuge einer Vermögensübertragung wurde die Liegenschaft per 1. Januar 2015 in die stiftungseigene Edith Maryon AG überführt.