Sonnenhof Preda, Preda (CH)

Der Sonnenhof liegt oberhalb von Bergün im Albulatal im Parc Ela. In unmittelbarer Nähe des Sonnenhofes befindet sich der Anfang der berühmten Schlittelbahn Preda–Bergün. Vom Bahnhof Preda aus ist man auch mit der Rhätischen Bahn innert kürzester Zeit im Engadin. Der Sonnenhof ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren im Sommer wie auch für Skitouren oder Schlittenfahrten im Winter. Er liegt in einer eindrücklichen Naturlandschaft umgeben vom Parc Ela und einem UNESCO Weltkulturerbe, der Albulabahnlinie. Bevor unsere Stiftung zu diesem Projekt gelangte, unterhielt die Schweizerische Gesellschaft für Vegetarismus den Sonnenhof. Im Jahr 2007 firmierte die Gesellschaft um in Trägerverein Sonnenhof Preda und machte den Weg frei, so dass der Vorstand durch unseren Stiftungsrat neu bestellt werden konnte. Gemäss Beschluss der Mitgliederversammlung vom Frühjahr 2009 wurde das Grundstück an die Stiftung verkauft.

Die Pension verfügt über 12 einladende Einzel- und Doppelzimmer mit teilweise eigenem Bad/WC und einem grossen Ess- und Aufenthaltsraum. Das freistehende Gruppenhaus auf einer Alpwiese an idyllischer Lage ist für 26 bis 32 Personen (Selbstkocher) ausgelegt.

Standort
Preda, Albulatal (CH)
Baujahr
Pension 1972, Um- und Anbau 1995; Gruppenhaus 1958
Architekt
Grundstück
4 ha
Nutzung
Gasthaus und Gruppenhaus
Projektbeginn
2007

Im Zuge einer Vermögensübertragung wurde die Liegenschaft per 1. Januar 2015 in die stiftungseigene Edith Maryon AG überführt.