Spiekermannstrasse, Berlin (D)

Durch den Fall der Berliner Mauer 1989 und die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wurden in der Folge in der ehemaligen DDR bei vielen Liegenschaften die Eigentumsverhältnisse neu geregelt. Eine mit der Stiftung Edith Maryon verbundene Persönlichkeit wurde auf diese Weise anspruchsberechtigt an dieser grösseren Liegenschaft in Pankow und gab sie in der Folge auf der Basis einer gemischten Schenkung an die Stiftung Edith Maryon weiter.

Da die Liegenschaft in einem schlechten Zustand gewesen ist, wurde sie im Jahr 2001/2002 umfassend saniert. Neben verschiedenen Wohnungen befindet sich auch das Montessori-Kinderhaus Lolek und Bolek in diesem Gebäude.

Standort
Spiekermannstrasse 30
Talstrasse 17
Berlin-Pankow (D)
Baujahr
1912
Architekt
Umbau: Düx + Williams, Berlin
Grundstück
1013 m2
Nutzung
14 Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen,
ca. 240m2 für Kindertagesstätte
Projektbeginn
1999