Staffelenweg, Gelterkinden (CH)

Vor einer energetischen Sanierung lag unseren Projektpartnern, den Hauseigentümern, daran zu wissen und zu entscheiden, in wessen Hände die Liegenschaft einmal fallen würde. Eine so grosse Renovation wollten sie nicht ohne eine entsprechende Perspektive in Angriff nehmen. Zugleich waren sie auf der Suche nach einer zeitgemässen Eigentumslösung. Zur Verwirklichung der Idee, den Boden zu «entwerten», ihn der Spekulation und Werteakkumulation zu entziehen, wollten sie aktiv beitragen. So schenkten sie der Stiftung ihr Grundstück und behielten zugleich ihr Haus im Baurecht. Dies ermöglicht es der Stiftung, auf die Erhebung eines Baurechtszinses zu verzichten. Nach Ablauf des auf einen Zeitraum von 30 Jahren abgeschlossenen Baurechtsvertrages fällt das Haus – mit Heimfallentschädigung – an die Stiftung.

Standort
Staffelenweg 3 und 5
4460 Gelterkinden (CH)
Baujahr
ehem. Bauernhaus, 1935 umgebaut zum Mehrfamilienhaus
Architekt
Grundstück
1029 m2
Nutzung
6 Wohnungen
Projektbeginn
2012